Informationen zum Behandlungsablauf

Durchführung

  • Zu Beginn finden 5 probatorische Sitzungen zum Erfassen des genauen Beschwerdebildes und für eine umfassende Diagnostik statt; in dieser Zeit lernen wir uns auch kennen und entscheiden ob wir miteinander arbeiten möchten
  • Wöchentliche Therapiesitzungen à 50 Minuten (ggf. Doppelstunden), gegen Ende der Therapie größere Zeitabstände
  • Bei Bedarf gemeinsames Training im Alltag (z. B. bei Angst, Straßenbahn zu fahren, mit Menschen zu reden oder Phobien)
  • Ein gemeinsames Gespräch mit dem Partner oder Familienangehörigen ist möglich, evtl. wichtig

 

Wer kann zu mir kommen

  • Privat Versicherte
    Bitte informieren Sie sich, in welchem Umfang bzw. ob  Ihr Vertrag bei Ihrer Krankenkasse ambulante Psychotherapie beinhaltet, was im Normalfall so ist. Das Honorar richtet sich nach der Gebührenordnung für Psychotherapeuten (GOP).
  • Über Beihilfe Versicherte
    Hier gilt das gleiche wie für Privat Versicherte
  • Selbstzahler
    Aus verschieden Gründen kann es sinnvoll sein, eine Therapie selber zu bezahlen. Auch hier rechne ich nach der Gebührenordnung für Psychotherapeuten (GOP) ab.
  • Die gesetzliche Krankenkasse übernimmt die Kosten leider nicht automatisch, trotz aller Voraussetzungen und staatlich anerkannter Qualifikation meinerseits. Hierzu wäre eine „Kassenzulassung“, die mit dem Innehaben eines Sitzes verbunden ist, notwendig.

 

Am einfachsten ist es, Sie rufen mich an, und wir klären alle Ihre Fragen im persönlichen Gespräch.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Praxis für Psychotherapie / A. Berneck